One Dude One Day: Daniel Portorreal

Markus Wilke Markus Wilke

Wer Daniel Portorreal kennt oder zumindest schon mal auf Contests gesehen hat, weiß, dass dieser Typ die technisch anspruchsvollsten Sachen macht – und das auch noch oft genug auf eins! Für mich war er deshalb ein idealer Kandidat für einen “One Dude One Day”-Edit, der eigentlich schon im vergangenen Sommer gefilmt werden sollte, aber aufgrund schulischer Verpflichtungen seiner- und einer mysteriösen Verletzung meinerseits, bei der mir kein Arzt sagen konnte, was genau Sache ist, auf das letzte Januarwochenende vertagt werden musste.

Als Spot für die Dreharbeiten hatte Daniel den Skatepark im Duisburger Hochfeld-Rheinpark auserkoren. Und noch bevor der erste Clip im Kasten war, stand fest, dass er schwer motiviert war. Denn als wir uns verabredeten, machte Daniel gleich die Ansage, dass wir auf jeden Fall möglichst früh anfangen sollten zu filmen, damit in dem erfahrungsgemäß gut gefüllten Park eine Line überhaupt ansatzweise möglich ist. Gesagt, getan: Um Punkt 9:30 Uhr stand er auf der Matte, um mich in Essen bei relativ milden 9 Grad und leichter Bewölkung abzuholen. Während er mich mit der Frage begrüßte, ob wir jetzt los könnten, fragte ich noch vor Kälte fröstelnd und mit Ringen unter den Augen, ob die Stinshoff-Brüder so nett wären, mir Handschuhe zu leihen. Am Skatepark angekommen, zog Daniel dann sein Programm voll durch. Ich denke, an dieser Stelle muss ich nichts mehr schreiben, hier übernimmt jetzt das Video den Text. Obwohl ich mit einem kaputten Knie und mit Schmerzen die ganze Zeit durch den Park gehumpelt bin, muss ich auf jeden Fall loswerden, wie viel Spaß es mir gemacht hat. Jederzeit wieder gerne, Daniel!

Text und Video: Johannes Dreyer

X
bruce crisman khe freecoaster interview

Next up in Top Stories

Bruce Crisman erklärt seinen neuen Signature-Freecoaster von KHEbikes